Kinder mit Besonderung

 

Als Mutter von Kindern mit und ohne „Syndrom“ weiß ich um die Herausforderungen und die Fragen die sich im Alltag stellen. Und je schwerer die Einschränkungen desto schwerer kann sich auch die Beziehung gestalten. Wo bin ich? Was brauchst du?  Geht es dir gut? Wo bist Du in Sicherheit? Kann ich dich loslassen und wenn ja wie weit? Kann ich anderen vertrauen?

 

Durch meine Arbeit bei der Lebenshilfe habe ich sehr oft Beziehungen gesehen, die zur Symbiose geworden sind. Gerade im Erwachsenenalter führt das zu Problemen, wenn Loslassen bis dahin fast nicht statt gefunden hat . Wenn zum Beispiel aus gesundheitlichen Gründen mal eine Fremdbetreuung in einem Wohnheim nötig wird. Auch psychische Krankheitsbilder habe ich so entstehen sehen.

 

Als gelernte Krankenschwester mit Erfahrungen in verschiedensten  Arbeitsbereichen, kann ich mit Ihnen ganzheitlich auf Ihr Kind bzw. ihre Familie schauen.

Ich bin für Sie da und begleite Sie ehrlich, empathisch und mit Humor.

Dafür komme ich auch gerne zu ihnen nach Hause.

 

 

Kennen Sie das?

  • Wie kann ich mein Kind am Besten unterstützen?
  • Wie gestalte ich denn überhaupt eine für alle gesunde Elternschaft?
  • Wie schaffe ich es, nicht zur PflegerIn oder TherapeutIn zu mutieren?
  • Wieviel Eigenverantwortung kann mein Kind überhaupt übernehmen?
  • Wie können wir trotz der Herausforderung ein Paar bleiben?
  • Wie schaffe ich es, die Traumata zu verarbeiten?
  • Wie kann ich meiner inneren Stimme auch in Zeiten der Angst, z.B. einer anstehenden OP, folgen?
  • Wie kann ich bei mir bleiben bei gut gemeinten Rat-Schlägen von Familie und Bekannten oder bei Kontakten mit Medizinern?
  • Wie gehe ich damit um, wenn mein Kind ausgegrenzt wird?
  • Wie kann ich gut bei mir bleiben und gleichzeitig im Sinne meines Kindes handeln, auch wenn es sich selbst nicht oder nur eingeschränkt äußern kann?